Es sind doch nur Worte

Die meisten Menschen sind der Meinung: "Es sind doch nur Worte" und "Worte richten keinen Schaden an".

Und das ist ja auch etwas völlig anderes, als eine Sache real und materiell zu zerstören.

Aber das ist ein Irrtum - ein sehr folgenschwerer Irrtum.

Diese Welt ist in erster Linie geistiger Natur. Alles, was es materiell gibt, hat zunächst als Gedanke existiert.

Bevor etwas materiell und für alle sichtbar erscheinen kann, muss es geistig gewachsen sein.

Und auch wenn eine Sache materiell erschienen ist, hat sie diese "geistigen Wurzeln". Die Existenz und das Wohl dieser Wurzeln entscheidet zum Beispiel darüber, ob eine Sache sich weiterentwickeln kann und ob sie dauerhaft existieren kann.

Kritik sind "nur Worte" - Kritik ist geistiger Natur. Kritik wirkt direkt und höchsteffektiv auf die geistigen Wurzeln einer Sache oder Entwicklung. Kritik kann die geistigen Wurzeln beschädigen oder zerstören. Und meistens tut sie das auch.

nächstes Kapitel: Zustimmung und Ablehnung
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: